Promigate
     
    Geburtstage 25.04.2019
Geburtstage Alois Theodor Sonnleitner
Geburtstage Friedrich Austerlitz
Geburtstage Georg Breinschmid
Geburtstage Kate Allen
Geburtstage Rudolf E. Dittrich
Geburtstage Wolfgang Ernst Pauli
Geburtstage Christian Dubé
Geburtstage Andreas Küttel
Geburtstage Björn Kristian Ulvaeus
Geburtstage Hasler Peter
Geburtstage Jakob Paul Gillmann
Geburtstage Markus Bütler
Geburtstage Nina Brunner
Geburtstage Susanne Wille
Geburtstage Sylviane Berthod
Geburtstage Walter Müller
Geburtstage Andre Thieme
Geburtstage Brigitte Traeger
Geburtstage Joachim Pfeiffer
Geburtstage Kai Hundertmarck
Geburtstage Peter Hintze
Geburtstage Rainer Schüttler
Geburtstage Rosemarie Fendel
Geburtstage Sammy Drechsel
Geburtstage Stefanie Vogelsang
Geburtstage Thomas Strunz
Geburtstage Bertrand Tavernier
Geburtstage Johann Cruyff
Geburtstage Andy Bell
Geburtstage Al Pacino
Geburtstage Edward R. Murrow
Geburtstage Ella Fitzgerald
Geburtstage Paul Mazursky
Geburtstage Renée Zellweger
Geburtstage Tim Duncan
 
    Promi-Geburtstage
    nach Kategorien
+   Movies, Kino
+   TV
+   Sport
+   Politik
+   Musik
+   Society
+   Kultur
 
    Promi-Geburtstage
    nach Monat
+   Januar
+   Februar
+   März
+   April
+   Mai
+   Juni
+   Juli
+   August
+   September
+   Oktober
+   November
+   Dezember
 
 

 

WILLKOMMEN AUF PROMIGATE.CH
Wissen Sie, wer HEUTE Geburtstag hat? Hier Sehen Sie täglich, welche prominenten Personen aus der Schweiz, Deutschland, Österreich und der ganzen Welt Geburtstag feiern.
 
Subscribe Newsletter
Featured Celebrity Birthdays
Geburtstag Winston Churchill
mitteilen in: Facebook Facebook  Twitter Twitter  Google Google Bookmarks
Name      Winston Churchill
Geburtsdatum 30.11.1874
Infos Politik
  Sir Winston Leonard Spencer-Churchill[1] KG OM CH PCc RA (* 30. November 1874 in Blenheim Palace, Oxfordshire; † 24. Januar 1965 in London) gilt als bedeutendster britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts. Er war zweimal Premierminister (1940–1945 sowie 1951–1955) und führte Großbritannien durch den Zweiten Weltkrieg. Zuvor hatte er bereits mehrere Regierungsämter bekleidet, unter anderem das des Innenministers, des Ersten Lords der Admiralität und des Schatzkanzlers. Darüber hinaus trat er als Autor politischer und historischer Werke hervor und erhielt 1953 den Nobelpreis für Literatur.

Winston Churchill (1941) Unterschrift von Winston Churchill

Winston Churchill um 1920. Porträtstudie von James Guthrie für Statesmen of World War I. Churchill entstammte der britischen Hocharistokratie und war der Sohn eines führenden Politikers der Konservativen Partei. Nach einer Laufbahn als Offizier und Kriegsberichterstatter zog er 1901 als Abgeordneter ins Unterhaus ein, dem er über 60 Jahre lang angehören sollte. Nach seinem 1904 erfolgten Wechsel von den Konservativen zu den Liberalen übernahm er nacheinander verschiedene Regierungsämter. Als Erster Lord der Admiralität betrieb Churchill ab 1911 die Modernisierung der Royal Navy. Im Ersten Weltkrieg musste er wegen der ihm zur Last gelegten Niederlage bei Gallipoli 1915 zurücktreten. David Lloyd George holte ihn aber schon 1916 ins Kriegskabinett zurück. Im Jahr 1924 wechselte Churchill wieder zu den Konservativen, die ihn zum Schatzkanzler (1924–1929) machten.

Während der 1930er Jahre, in denen Churchills politische Karriere beendet schien, betätigte er sich vornehmlich als Publizist und Schriftsteller. Als einer von wenigen Politikern warnte er Regierung, Parlament und Öffentlichkeit vor der aggressiven, revisionistischen Politik Nazi-Deutschlands, fand damit aber kaum Gehör.

Erst bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 1939 kehrte Churchill, der als erklärter Gegner Hitlers bekannt war, in die Regierung zurück, zunächst erneut als Erster Lord der Admiralität.

Als Premierminister Neville Chamberlain infolge der glücklosen alliierten Kriegführung zurücktreten musste, übernahm Winston Churchill am 10. Mai 1940 das Amt des Regierungschefs. Mit seiner Weigerung, in Verhandlungen mit Hitler einzutreten, und mit seinen Reden stärkte er in den kritischen Monaten des Frühjahrs und Sommers 1940 den britischen Widerstandswillen.

Außenpolitisch hatte er maßgeblichen Anteil am Zustandekommen der Anti-Hitler- Koalition zwischen Großbritannien, den USA und der Sowjetunion, die schließlich den Sieg über Deutschland und Japan errang.

Trotz dieses militärischen Triumphs verlor er die Unterhauswahlen des Jahres 1945.

Nach Kriegsende wurde Winston Churchill zum Vordenker eines politisch geeinten Europa. Im Jahr 1951 erneut zum Premierminister gewählt, trat er nach einem Schlaganfall 1955 zurück. Seinen Wahlkreis Woodford im Nordosten Londons vertrat er bis 1964, ein Jahr vor seinem Tod, im Unterhaus.
  
Quelle: Youtube.com  
  
Land GB
 
Links » de.wikipedia.org/wiki/Winston_Churchill
  » Kindername Winston Leonard Spence in Kindernamen.ch
  » Winston Churchill auf Aktuellenews.ch
  » Winston Churchill auf Videos.ch
 
Piktogramme   Winston Churchill in Youtube.com
    Winston Churchill in Facebook.com
    Winston Churchill in Twitter.com
 
Quellen: Youtube.com
de.wikipedia.org/wiki/Winston_Churchill
 
Alle Angaben ohne Gewähr

MeldungAenderungsmeldung an Promigate.ch
 
Anzeigen
 
Copyright 1996-2019 by Onlineverlag HELP Media AG  •  HELP.CH your e-guide ®  •  All rights reserved.
Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE